Cookies
Diese Website verwendet Cookies zur Wiederherstellung Ihrer Eingaben und für Analysen. Unsere Cookie-Richtlinie beschreibt, was Cookies sind, was wir speichern und wie Sie diese abschalten können. Mit Benutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für die genannten Zwecke zu.
x
Silber Fingerhut 200 Jahre Wilhelm Tell Th. Greif - Sonderprägung

Artikelnummer: 832Fi043

  • Motiv: 200 Jahre Wilhelm Tell
  • Material: 925 Silber
  • Gewicht ca.: 4,6Gramm
  • Höhe ca: 21 mm
  • Hersteller: Greifenkunst
  • Herstellungsdatum ca. : 2004
  • Sonstiges : Nr.43 von 100

Kategorie: Gesamtkatalog


85,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket Einschreiben)

1 Stk auf Lager

Lieferstatus: sofort lieferbar

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Stk


Beschreibung

Seit vielen Jahren steigt das Sammeln von Fingerhüten in der Gunst der Sammler stetig an. Den diese kleine Kostbarkeiten aus, Tombak, Bein, Porzellan, Silber, Gold Messing oder Porzellan verbinden nicht nur Geschichte und Tradition miteinander sondern sie begeistern vor allem durch ihre meisterhafte und künstlerische Gestaltung .?aus der Auflösung einer großen Fingerhut stammt dieser wunderschöne Fingerhut in sehr gutem Erhaltungszustand.

Motiv: 200 Jahre Wilhelm Tell
Material: 925 Silber
Gewicht ca.: 4,6 Gramm
Höhe ca: 21 mm
Hersteller: Greifenkunst
Herstellungsdatum ca. : 2004
Sonstiges : Nr.43 von 100

2004: 200 Jahre Uraufführung des Schauspiels Wilhelm Tell - Das Medaillon stammt von der alten Fingerhutfabrikation Fa. Gabler (Schorndorf), die1963 aufgehört hat. Hinten ist eine Gravur: 2004 - 200 Jahre Schiller's Wilhelm Tell. Dieser Fingerhut ist nummeriert und auf 100 Stück limitiert. Natürlich liegt eine Bescheibung bei!

Geschichte der Fingerhüte

Erstmals sind Fingerhüte ? aus Knochen oder Elevenbein ? in der Jungsteinzeit in der Nähe von Moskau belegt. Auch bei den Etruskern war der Fingerhut bereits um 500 v. Chr. gebräuchlich. In das Gebiet des heutigen Deutschlands kamen die Fingerhüte durch die Römer. Im 15. Jahrhundert begann die massenweise Herstellung aus einer Vorform von Messing durch die Gelbgießer. Hochburgen der Fingerhutherstellung waren zu der Zeit Köln und Nürnberg. Im 17. Jahrhundert erfolgte die Herstellung auch in Fingerhutmühlen. Fingerhüte wurden in den verschiedenen Zeitepochen aus Metall, Glas oder Porzellan hergestellt. Sie sind heutzutage Sammelobjekte. Eine der berühmtesten Sammlungen stammt aus dem Nachlass der Gebrüder Gabler in Schorndorf. 1982 wurde in Creglingen ein Fingerhutmuseum eröffnet. Hier sind Fingerhüte aller Art und andere Nähutensilien sowie der ?Fingerhüterzunft? zu sehen.

Material: Silber
Zustand: Gebraucht
Farbe: silber
Alter: ab 2000
Hersteller: Greif

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.